Aktuelle Zeit: Mo 25. Jun 2018, 15:55




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Bookmark and Share  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen 
Autor Nachricht

Registriert: Mi 25. Mai 2011, 21:15
Beiträge: 141
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Sanul hat geschrieben:
Bei einer Diskussion mit Felix vorhin hatte ich noch eine Idee, was Beschwörungen angeht:

Beschwörungen müssen in jeder folgenden eigenen Heldenphase bestätigt werden, d.h. man muss den Zauber erneut erfolgreich sprechen, damit die Einheit weiterhin auf dem Feld bleibt, was dann als ein Zauberversuch zählt.


Sowas in der Art könnte man auch machen, würde aber eine Reihe Abgrenzungen/klarstellungen mit sich bringen.
- Was passiert wenn der Zauberer stirbt? (und den zauber nicht erneuern kann?)
- muss er beim erneuern in zur beschworenen Einheit 18'' sein?
- kann man nochmal bannen?
- muss man in 18'' zum Caster sein?
- kann ein anderer Zauberer die Beschwörung aufrecht erhalten?
usw. usw.
Aber die Idee, beschworene Einheiten technisch an den Beschwörer zu binden könnte man mal weiter verfolgen.

Sanul hat geschrieben:
Das löst aber leider nicht das Problem von Massen an Beschwörern, die kleine Einheiten beschwören. Von daher würde ich zusätzlich sagen, dass man maximal 1 Beschwörung (egal welcher Größe) pro voller 1000 Punkte gleichzeitig aktiv haben darf.


ja leider. (Und auch nicht wirklich das Problem von Zombidrachen.)

Okay ich mache mal einen Schritt zurück:
Frage:
Was ist die Gefahr an Beschwörungen bei Spielsystemen?

Antwort:
1.) Zur Vergleichbarkeit und aus Fairness-gründen spielt man mit einer Maximalgröße einer Armee. 1000 Punkte. Beschwörungen erhöhen das Limit für den User. und geben ihm ggf. einen Vorteil. Ist der Wert den beschworenen Modelle im vergleich zur Gesammtgröße gering, so "verechnet" sich das eher mit den Kosten des ansonsten nutzlosen Beschwörers(hoffentlich).
Bsp: 3000 Punkte Armee. Beschwörung von D6 Skeletten zum Stückpreis von je 4 Punkten => niemand würde weinen.
40K Beispiel: Tervigon. 2W6 Gahnten jede Runde? kein Problem. Um die Kosten vom Tervigon reinzubekommen muss da schon einiges rauskommen.

Wenn nun der Wert der Beschworenen Einheit steigt wirft das die Balance aus dem Ruder.
AoS:
- Nagash, Zobidrache zum clonen, Leichenwagen, Mortis-Engine
Bei etwas mehr wie 1000 Punkten beschwört ein "Nagash, Supreme Lord of the Undead" mit einer Beschwörung und einem 2W6 Wurf von 5 genau 2 Zombidrachen im Wert von 502 Punkten.

Egal wie gut man spielt, endweder erhöht man nun auch den Wert seiner Armee und beschwört 2 Riesen oder man gibt auf.

Problem 1 ist nicht die Beschwörung, die Anzahl der Beschwörungen oder die größe der Einheiten, sondern der Wert um den die Armee verstärkt wird.
Deswegen sind Beschwörungen bei andern Systemen (bsp.: Fantasy) nicht so ein großes Problem.

Wenn Tervigone jede Runde 2 Schwartyranten ausspucken könnten würden die vermutlich auch wieder öfter gespielt werden.

Wie lösen andere Systeme das Problem?
40k: ein Tervigon kostet einen Sack Punkte und ist im Vergleich zur Kampfkraft total überteuert. Dazu kommt ist er relativ leicht zu neutralisieren. Die Einheiten die er beschwören kann sind das schwächste was der Codex hergibt und ebenfalls leicht zu neutralisieren.
Fantasy: beschwört Skelette. relativ schwach und billig und verhältnismäßig wenige. Der Gegner kann bannen.


Da das Regelwerk die Kampfkraft der Modelle vorgibt und SDK die Punktkosten fallen mir nicht viele Möglichkeiten ein, wie man den Mehrwert einer Beschwörung im Rahmen halten kan. Nur eine aktive Beschwörung je 1000 Punkte war auch meine Idee. Den Wert dieser einen Beschwörung aber in den "Punktkosten" zu drosseln halte ich aber für wichtig.
Ein Necromant für 87 Punkte beschwört auf 2W6 = 5+ schon Schreckenswölfe im Wert von über 100 Punkten. Ohne Buff und ohne Bonus. und man kanns nicht verhindern ausser den Necromanten ab zu schießen (welcher "Achrung Sir!" hat :D ).

- Man könnte auch das Bannen beschworener Einheiten erleichten. Bonus auf den Wurf. Reichweite über den ganzen Tisch. Bannversuch jede Runde möglich. mit immer höherem Erfolgs-Bonus. (?)
- Man könnte auch beschworene Einheiten jede Runde Schaden nehmen lassen. Aktuelle Wunden zu Beginn jeder Heldenphase halbieren. (?)
- Man könnte den Beschwörer schwächen. Jeder Versuch zu beschwören wird mit 3 Lebenspunkten bezahlt. Aufrecht erhalten kostet 1 Wunde je Runde. Beschwörer kann nix tun außer kanalisieren (?)
- Man könnte ein Schadensfeedback zwischen Beschwörer und Beschworenen einrichten. 50% Schaden des einen gehen zusätzlich auch auf den anderen. Stirbt einer, dann stirbt auch der andere. (?)

Ich bin offen für andere Vorschläge, die das Problem in den Griff bekommen.
Auf jeden Fall muss sich das mit dem Wert der Beschworenen Einheit irgendwie zurecht ruckeln.

Wenn ich einen Fehler in der Gedankenkette habe, stoßt mich drauf.


Sanul hat geschrieben:
Und als letztes sollte gelten, dass vernichtete, beschworene Einheiten zu den Siegpunkten zählen, wenn man ausrechnet, welche Armee einen "minor victory" erreicht hat.


das sehe ich ählich, gefühlt müssten zerstörte beschworene Einheiten sogar mehr Punkte bringen.


Do 6. Aug 2015, 15:47
Profil
Kassenwart

Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:26
Beiträge: 2261
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Ich hab mir noch einmal Gedanken gemacht zum Thema Beschwörungen (und ähnlich gelagerte Fähigkeiten / Zauber). Ich bin dabei auf folgende Idee gekommen:

Hausregel
Am Anfang der Befehlsphase, beginnend mit der zweiten, erhält der aktive Spieler einen Beschwörungspunkt. Danach muss er sich entscheiden, wieviele Punkt er für die aktuelle Befehlsphase einsetzt oder ob er sie weiter aufspart. Für jeden eingesetzten Punkt erhält er einen Punktpool von 5% der vereinbarten Gesamtpunktzahl der Armeen, die er in dieser Befehlsphase verbrauchen kann (z.B. 50 Punkte pro Punkt bei einer Armeegröße von 1000 Punkten). Am Ende der Befehlsphase verfallen alle nicht verbrauchten Punkte.

Alle in dieser Befehlsphase benutzen Fähigkeiten (Beschwörungs- und Belebungszauber, oder andere Fähigkeiten) die zusätzliche Modelle auf das Spielfeld bringen müssen die Punktkosten dieser Modelle aus diesem Punktpool bezahlen. Wenn der Punktpool nicht ausreicht wird die Anzahl der Modelle solange reduziert, bis die Punktkosten bezahlt werden können. Einheitengrößen unterhalt der minimalen Anzahl an Modellen dieser Warscroll sind erlaubt.

Beispiel 1:
In der dritten Runde des Kampfs hat Spieler A 2 Befehlspunkte gesammelt. Er entscheidet sich diese beiden Punkte einzusetzen und erhält 100 Punkte in den Punktpool. Er zaubert erfolgreich "Vargheist beschwören" und könnte 3 Vargheister auf dem Spielfeld platzieren. Jeder kostet allerdings 66 Punkte, so dass er 2 der 3 Modelle nicht aufstellen kann. Er stellt also einen Vargheist auf und hat noch 34 Punkt für weitere Beschwörungen. Er zaubert noch "Zombies beschwören", denn immerhin könnte er damit 6 Zombies aufstellen, scheitert aber am Wurf. Die restlichen Punkte verfallen also am Ende der Befehlsphase.

Beispiel 2:
Der Chaosspieler möchte unbedingt schnellstmöglich eine kleine Einheit Feinde im Rücken des Gegners haben und entscheidet sich in der zweiten Runde den Beschwörungspunkt zu benutzen, um 50 Punkte zu beschwören. Sein "Chaos Lord" benutzt die Befehlsfähigkeit "Unending Legion", schafft den Wurf aber nicht. Die Punkte verfallen also. Hätte er den 4+ Wurf geschafft, so hätte er z.B. 2 Chaoskrieger aufs Feld schicken können.

Beispiel 3:
In der dritten Runde kann der Tomb Kings Spieler in seiner Befehlsphase 2 Beschwörungspunkte benutzen, um 100 Punkte zu bekommen. Damit könnte er z.B. mit dem Zauber "Necropolis Knight Beleben" einer Einheit ein zusätzliches Modell geben, was ihn 87 Punkte kostet. Die restlichen Punkte können für ein paar wenige Skelettkrieger benutzt werden, oder verfallen am Ende der Beschwörungsphase.

Was haltet ihr von dieser Idee?

_________________
Warhammer - Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Sylvaneth | Warhammer 40k: Dark Angels, Grey Knights | X-Wing: Rebellen, Imperium


Sa 8. Aug 2015, 14:37
Profil
Kassenwart

Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:26
Beiträge: 2261
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Bjarne und ich sind nach dem heutigen Testspiel darauf gekommen, dass eine Beschränkung für Kriegsmaschinen Sinn macht. Nach Diskussionen haben wir damit erst einmal 33% fest gelegt. Die Hausregel habe ich somit im Eingangspost mit aufgenommen.

Es sind aber natürlich alles weiterhin nur Hausregeln, bei der man sich im Vorfeld einigen sollte, welche gelten sollen.

_________________
Warhammer - Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Sylvaneth | Warhammer 40k: Dark Angels, Grey Knights | X-Wing: Rebellen, Imperium


So 9. Aug 2015, 20:51
Profil
Kassenwart

Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:26
Beiträge: 2261
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
EDIT: Nachrückregel im Eingangspost präzisiert.

_________________
Warhammer - Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Sylvaneth | Warhammer 40k: Dark Angels, Grey Knights | X-Wing: Rebellen, Imperium


So 9. Aug 2015, 20:55
Profil

Registriert: Mi 25. Mai 2011, 21:15
Beiträge: 141
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Sanul hat geschrieben:
Ich hab mir noch einmal Gedanken gemacht zum Thema Beschwö-rungen (und ähnlich gelagerte Fähigkeiten / Zauber). Ich bin dabei auf folgende Idee gekommen:

Hausregel
Am Anfang der Befehlsphase, beginnend mit der zweiten, erhält der aktive Spieler einen Beschwörungspunkt. Danach muss er sich entscheiden, wie viele Punkt er für die aktuelle Befehlsphase einsetzt oder ob er sie weiter aufspart. Für jeden eingesetzten Punkt erhält er einen Punktpool von 5% der vereinbarten Gesamtpunktzahl der Armeen, die er in dieser Befehlsphase verbrauchen kann (z.B. 50 Punkte pro Punkt bei einer Armeegröße von 1000 Punkten). Am Ende der Befehlsphase verfallen alle nicht verbrauchten Punkte.



Nur um sicher zu gehen das ich das richtig verstanden habe:

1) Jede Armee bekommt "Beschwörungs-Token". Einen in jeder eigenen Heldenphase beginnend mit der 2ten. Unabhängig von der Anzahl (0 bis X) oder den SDK-Punktkosten der Beschwörer. Diese "Beschwörungs-Token" kann man über den Spielverlauf ansammeln und sie verfallen nicht.

2) Immer wenn man Einheiten auf dem Spieltisch platzieren möchte, welche initial nicht als Warscroll in der Armeeliste enthalten sind, dann muss man diese "Beschwörungs-Token" verbrauchen.

3) Möchte man Einheiten rufen, so muss man einen oder mehr "Beschwörungs-Token" ausgeben. Ausgegebene Token sind ersatzlos verloren und kommen im Verlauf der Spiels nicht zurück. Jeder ausgegebene "Beschwörungs-Token" liefert einen festen Wert an SDK-Punkten in einen Pool. Man kann in jeder Runde alle seine "Beschwörungs-Token" auflösen welche sich dann in diesem "SDK-Punkte-Pool" summieren.

4) Man versucht Einheiten zu rufen. Meist über Beschwörungszauber. Das Rufen der Einheiten erfolgt nach den Regeln von AoS.

5) Ist es gelungen eine Einheit zu rufen (inkl. Bannversuche o.Ä.) so wird der SDK-Punkte-Wert dieser Einheit bestimmt. Ist der Einheiten-Wert kleiner als der "SDK-Punkte-Pool" wird der Pool um den Wert der Einheit verringert. Ist der SDK-Punkte-Wert der Einheit größer als der Pool, werden solange Modelle aus der gerufenen Einheit entfernt, bis dies nicht mehr der Fall ist.

6) Am Ende der Runde werden alle "SDK-Punkte-Pools" ersatzlos geleert. 0 Punkte. Sind Versuche Einheiten zu rufen fehlgeschlagen so kann man denn noch den "SDK-Punkte-Pool" NICHT zurück in "Beschwörung-Token" umwandeln.


Wenn ich das so richtig verstanden habe, dann finde ich es lohnenswert, das mal aus zu probieren. 5% hört sich erstmal nicht zu viel an. Mit fortschreitendem Spiel summiert sich das zwar, aber man hat auch gesteigerte Chancen das Rufen von Einheiten zu unterbinden. Man kommt in Bannreichweite oder neutralisiert den Rufer anderweitig. (Steinschleuder?)


Mo 10. Aug 2015, 14:58
Profil

Registriert: Mi 25. Mai 2011, 21:15
Beiträge: 141
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Folgendes Szenario:
Eine Armee besteht aus einem Nekromanten (Death-Wizard) und einem Zombidrachen. Dieser Drache gibt dem Nekromanten die Möglichkeit weitere Drachen zu beschwören.
Der Drache wird im Verlauf der Schlacht vernichtet. Der Nekromant ist nun allein.
Kann der Nekromant nach der Vernichtung immer noch Drachen beschwören?

Regel auf der Warscroll des Drachen:
„Death-Wizards kennen den Zauber "Zombie Dragon rufen" zusätzlich zu allen anderen Zaubern, die sie beherrschen.“


Mo 10. Aug 2015, 15:07
Profil
Kassenwart

Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:26
Beiträge: 2261
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Ronin hat geschrieben:
Folgendes Szenario:
Eine Armee besteht aus einem Nekromanten (Death-Wizard) und einem Zombidrachen. Dieser Drache gibt dem Nekromanten die Möglichkeit weitere Drachen zu beschwören.
Der Drache wird im Verlauf der Schlacht vernichtet. Der Nekromant ist nun allein.
Kann der Nekromant nach der Vernichtung immer noch Drachen beschwören?

Regel auf der Warscroll des Drachen:
„Death-Wizards kennen den Zauber "Zombie Dragon rufen" zusätzlich zu allen anderen Zaubern, die sie beherrschen.“

Das einfache zuerst. Ich würde sagen, dass man die Fähigkeit des Beschwörens einmal am Anfang der Schlacht lernt, unabhängig davon, ob die jeweilige Einheit auf dem Feld verbleibt (oder nicht). D.h. wenn ich einen Zombiedrachen habe, der aber gestorben ist, kann ich weiterhin den Zauber "Zombiedrachen beschwören" benutzen.

Hintergrund: Bei Teclis steht z.B. explizit drin, dass er sämtliche Zauber von allen Hochelfen in 16 Zoll kennt. Aber eben nur solange diese in Reichweite sind (und leben).

_________________
Warhammer - Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Sylvaneth | Warhammer 40k: Dark Angels, Grey Knights | X-Wing: Rebellen, Imperium


Mo 10. Aug 2015, 15:37
Profil
Kassenwart

Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:26
Beiträge: 2261
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Ronin hat geschrieben:
Nur um sicher zu gehen das ich das richtig verstanden habe:

Korrekt wieder gegeben. Ich wollte es eben möglichst einfach halten, auch wenn es kompliziert klingt. Aber solange man nur Token sammelt, muss man sich eben nur diese Anzahl merken. Wenn es dann mal zum Beschwören / Beleben kommt, wird eben ein wenig gerechnet. Aber alles nicht so wild.

_________________
Warhammer - Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Sylvaneth | Warhammer 40k: Dark Angels, Grey Knights | X-Wing: Rebellen, Imperium


Mo 10. Aug 2015, 15:44
Profil

Registriert: Di 27. Dez 2011, 22:45
Beiträge: 78
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Hi,

kleiner Einwurf zu dem Beschwörungssystem. AOS "versucht" die Stärke einer Einheit durch die Schwierigkeit des Wurfes zu balancen.
(5+, 6+, 10+ etc.)

Wenn da jetzt das Beschwörungstoken System dazu gesetzt wird macht ihr teure Einheiten zu unlukrativ, da man mehr Punkte ausgibt,
und dennoch schwieriger beschwört. Mit dem Tokensystem sollte man den Wurf dann vielleicht für alle Beschwörungen gleichsetzen,
7+ zum Beispiel, da das Balancing ja schon über die Punktkosten geschieht.

Just my 2 cents.


Fr 14. Aug 2015, 15:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2011, 22:38
Beiträge: 1955
Wohnort: Bremen
Bookmark and Share Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Age of Sigmar - Hausregeln und Regelauslegungen
Klaivex und ich haben am Sonntag die Nachrückbewegungen so gespielt, dass man in direkter Linie zum Gegner nachrücken muss. Das andere was mal versucht wurde mit dem rumbewegen, solange man immer näher ran geht war uns zu kompliziert und unintuitiv. Das machte die Bewegungsphase sehr wichtig, ich habe mich durch dummes Aufstellen immer selber mit meinen Bloodcrushern geblockt.

_________________
Mein Tabletop-Blog: http://kubitabletop.wordpress.com/

W40k: Chaos Space Marines, Khorne Daemonkin, Chaosdämonen. X-Wing: Imperium, Rebellen. Age of Sigmar: Chaosdämonen, Stormcast Eternals, Flesh-Eater Courts.


Di 3. Nov 2015, 23:37
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Bookmark and Share  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



Impressum

Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de