Bremer Tabletop Verein (BTV)
http://bremer-tabletop-verein.de/

Warhammer: Regeldiskussionen
http://bremer-tabletop-verein.de/viewtopic.php?f=28&t=689
Seite 1 von 1

Autor:  Sanul [ Mi 15. Aug 2012, 16:19 ]
Betreff des Beitrags:  Warhammer: Regeldiskussionen

Moin,

wir hatten jetzt öfter schon Diskussionen über Regeln und der entsprechenden Fundstelle. Ich würde das Forum hier gern nutzen, um diese Dinge festzuhalten und ggf. dann auch hier weiter zu diskutieren, bzw. zu lösen. Es geht mir mitnichten darum, "Recht zu haben" (denn das habe ich sowieso meistens nicht), sondern gerade hinsichtlich unseres eigenen Turniers demnächst dann etwas regelfester zu sein.

Ich bins noch lange nicht. :) Evtl könnten wir uns dafür ein Forum einrichten, oder wir bleiben in diesem Beitrag?

Ich fange mal an, weil ich gerade das offizielle FAQ vom Regelbuch (Februar 2012) lese:
Zitat:
Seite 79 – Aufstellungssonderregeln, Überfall
Ersetze im zweiten Absatz den zweiten Satz durch:
„Stattdessen wirft der sie kontrollierende Spieler zu Beginn
jedes seiner Spielerzüge (beginnend mit dem zweiten) einen
Würfel für jede seiner Einheiten mit dieser Sonderregel, die
noch nicht erschienen ist.“

Daher stammt also das also. D.h. meine Buddler kommen definitiv nicht in meinem ersten Spielzug auf Feld.

Und noch zwei Funde für Magiewirbel, den ich ja jetzt mal eingesetzt habe:
Zitat:
Seite 7 –Würfel
Füge hinzu:
„EINE ZUFÄLLIGE RICHTUNG ERMITTELN
Einige Regeln erfordern es, dass du eine zufällige Richtung ermittelst.
Dazu wirfst du den Abweichungswürfel und benutzt
die Richtung, die der Pfeil auf dem Würfel anzeigt. Wenn du
ein Treffersymbol erwürfelst, benutzt du den kleinen Richtungspfeil,
der Teil des Treffersymbols ist.“

Der Magiewirbel bewegt sich also immer und bleibt bei einem Treffersymbol nicht stehen.

Zitat:
F: Wenn ein Magiewirbel seine Bewegung auf einer Einheit
beendet, wird er 1 Zoll von der Einheit entfernt platziert. Sollte er
dadurch erneut auf einer Einheit zu liegen kommen, wird er dann
auch 1 Zoll jenseits dieser Einheit platziert und dieser Prozess so
lange wiederholt, bis er kein Modell mehr berührt? Ich nehme an,
dass Modelle, die sich zwischen dem Ort, an dem der Magiewirbel
seine Bewegung beendet hat, und dem Ort, an dem die Schablone
letztendlich platziert wird, befinden, nicht von dem Zauber betroffen
werden, richtig?
(Seite 36)
A: Ja und ja.


Und noch etwas, den ich bisher falsch gespielt habe:
Zitat:
F: Endet ein „Bleibt im Spiel“-Zauber, wenn der Zauberer,
der ihn wirkte, auf Magiestufe 0 sinkt oder den Zauber vergisst?
(Seite 36)
A: Nein.

Autor:  Surlick [ Di 26. Mär 2013, 19:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Warhammer: Regeldiskussionen

Übrigens Peter, wenn deine Kannone schiesst werden zwar die Lebenpunktverluste zusammengerechnet aber ein Modell kann max. soviel abgeben wie es im Profil hat.

Bedeutet das wenn unter der Kannone zwei Oger getroffen werden, du insgesamt max 6 Lebenspunktverluste machen kannst.

Ob du nun 6 und 3 erwürfelst oder 1 und 5... Max. 6 LP verluste.

Autor:  Bladeox [ Fr 30. Aug 2013, 15:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Warhammer: Regeldiskussionen

Ich habe gerade was Interessantes gefunden.

http://www.ulthuan.net/forum/viewtopic.php?f=68&t=50050

Was sagt ihr dazu?

Autor:  pk-hb [ Fr 30. Aug 2013, 16:44 ]
Betreff des Beitrags:  Warhammer: Regeldiskussionen

Tja. Regeltechnisch kniffelig, würde es jedoch als Gegner im Spiel zulassen. Letztlich boostet es natürlich die Magiephase ganz extrem. Andererseits schwächt es gleichzeitig die Armeelisten in anderen Phasen.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/